AKTUELLES

Umstrittene Sperrung der Kennedybrücke für den Bahnverkehr beginnt Montag

20. Februar 2010

Ab Montag, dem 22. Februar, um 4.00 Uhr ersetzen Busse den Bahnbetrieb auf der Kennedybrücke. Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer haben weiterhin freie Fahrt über die Brücke.
Trotz aller Zweifel an der Notwendigkeit der Sperrung von Parteien und Verbänden wird die Sperrung bis Sonntag, dem 21. März vollzogen. Die erst kurz vor Karneval angekündigte Maßnahme trennt die Linie 66 in ein rechtsseitiges und ein linksseitiges Netz, während die 62 nur noch auf der Beueler Seite verkehrt. In Bezug auf die "desolate Informationspolitik" gesteht das Tiefbauamt inzwischen zu, dass Bahnkunden und Politik früher hätten informiert werden müssen, und OB Nimptsch gelobt Besserung.
Was ändert sich:
Von Montag, 22. Februar, bis einschließlich Sonntag, 21. März, verkehrt im Zehn-Minuten-Takt ein Buspendelverkehr zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Stadthaus. In der morgendlichen Rushhour zwischen 7 und 8.30 Uhr wird der Pendelverkehr bis zum ZOB am Hauptbahnhof verlängert und zwischen Konrad-Adenauer-Platz und ZOB auf einen 5-Minuten-Takt verdichtet.
Die Linie 66 wird in rechts- und linksrheinisch geteilt. Die Linie 62 fährt nur in Beuel und die Linie 61 verkehrt im 15-Minuten-Takt.

Weitere Meldungen:

Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“ zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

Ostern 2019

Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG – 16.04.19

Eindrücke von der Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

GA Artikel „Lächelnder Ludwig kommt gut an“

Lesen Sie hier den Artikel des General-Anzeigers zur Pressekonferenz der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“.   Quelle: General-Anzeiger 17.04.2019

Pressemitteilung Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Kunstinstallation „Ode an die Freude“, der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“