AKTUELLES

Deutschlandfest 2011 in Bonn: Das Programm steht

1. März 2011

Stabwechsel: Victoria Appelbe übernimmt am 1. März von Friedel Frechen die Leitung des Mammutprojektes "Bonn 2011"

Anfang Oktober wird Deutschland zu Gast in Bonn sein. Beim Deutschlandfest zum Tag der Deutschen Einheit und dem Nordrhein-Westfalen-Tag 2011 werden mehrere hunderttausend Menschen erwartet. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch informierte jetzt gemeinsam mit dem Leiter der Projektgruppe "Bonn 2011", Friedel Frechen, über den Stand der Vorbereitungen und das Festprogramm vom 1. bis 3. Oktober 2011. Zudem steht ein Stabwechsel an: Victoria Appelbe, die Chefin der Bonner Wirtschaftsförderung, übernimmt die Nachfolge Friedel Frechens, der sich am 18. März aus dem aktiven Dienst der Stadt verabschiedet und damit auch die Projektleitung abgibt.

Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch freut sich, dass Bonn für den nationalen Gedenktag zur Deutschen Einheit ein guter Gastgeber sein darf. "Die politischen Spitzen aller Verfassungsorgane des Bundes und der Länder werden wie zu einem Bund-Länder-Gipfeltreffen in der Stadt zusammentreffen, die 50 Jahre lang erfolgreiches politisches Kraftfeld der bundesrepublikanischen Politik war. In Bonn sind außerdem maßgebliche Weichen für den Vollzug des Einheitsprozesses gestellt worden. Die Stadt kann demonstrieren, dass sie den Strukturwandel erfolgreich bewältigt hat."

Aus dem Protokoll: Wulff empfängt im Plenarsaal, Kraft-Kabinett tagt im Gobelin-Saal
Offiziell eröffnet werden die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit und dem Nordrhein-Westfalen-Tag am Samstag, 1. Oktober, um 16 Uhr. Dann trägt sich NRW-Ministerpräsidentin und Bundesratspräsidentin Hannelore Kraft gemeinsam mit ihrem Kabinett in das Goldene Buch der Stadt ein. Im Anschluss findet eine Kabinettssitzung der NRW-Landesregierung im Gobelin-Saal des Alten Rathauses statt.

Weiter geht es am Sonntagmittag, 2. Oktober: Da unternehmen Ministerpräsidentin Kraft und OB Nimptsch einen Rundgang über das Veranstaltungsgelände. Beide werden außerdem am Abend im Haus der Geschichte 300 Gäste aus allen Bundesländern empfangen, die für ihre Verdienste im Ehrenamtsbereich ausgezeichnet werden.

Erster Höhepunkt am Montag, 3. Oktober: Bundespräsident, Bundeskanzlerin, Bundestags- und Bundesratspräsident sowie ein Vertreter des Bundesverfassungsgerichts tragen sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Sie nehmen auch an einem Ökumenischen Festgottesdienst teil, der im Anschluss in der Evangelischen Kreuzkirche am Kaiserplatz abgehalten werden soll. Schließlich empfängt Bundespräsident Christian Wulff am Mittag nach dem Festakt im ehemaligen Plenarsaal geladene Gäste. In der Beethovenhalle gibt zudem das Beethoven-Orchester Bonn am Abend des 3. Oktobers das Abschlusskonzert zum Tag der Deutschen Einheit.

Höhepunkte des Programms: Bonn feiert drei Tage
Eine Festparade unter dem Motto "Freue dich Deutschland", die den Bahnhof, die Innenstadt und die Adenauerallee passiert, Kinderprogramme im Park der Villa Hammerschmidt - angefragt ist unter anderem die WDR-Maus - und Konzerthighlights beispielsweise mit  Wolfgang Niedecken stehen auf dem Programm. Höhepunkte klassischer Konzerte werden der Auftritt des Irakischen Jugendorchesters sowie des Dohnányi-Orchesters Budafok aus Budapest sein. Gleichzeitig feiert Bonn das Beethovenfest mit nationalen und internationalen Stars.

Ein langer Einkaufssamstag des Bonner Einzelhandels am 1. Oktober bis mindestens 21 Uhr und ein verkaufsoffener Sonntag am 2. Oktober runden das Fest in der City ab. Bonn ist an drei Tagen fast durchgehend geöffnet und auf den Beinen. In die Bonner Einheitsfeiern ist auch das Theaterfest des Theaters Bonn am 1. Oktober eingebunden und der Weltkindertag am 2. Oktober. Für ein Kinderfest stellt das Bundespräsidialamt den Garten der Villa Hammerschmidt zur Verfügung. Am Nachmittag will Bundespräsident Wulff das Fest mit seiner Familie besuchen.

Themenmeilen locken vom Alten Rathaus bis zum UN Campus
Das Veranstaltungsgelände für diesen Mega-Event liegt zwischen Innenstadt, Schloss, Hofgarten, Rheinpromenade, Villa Hammerschmidt, Palais Schaumburg, ehemaligem Kanzleramt, Kongresszentrum, UN Campus, Post, Deutscher Welle und Museumsmeile. Das Gelände ist aufgeteilt in thematisch geordnete Meilen wie der Bundesländermeile, der Blaulichtmeile, der Kirchenmeile, einer Internationalen Meile, eine Ehrenamts- und eine Innovationsmeile. "Wir verzeichnen einen Ansturm der Aussteller: Bisher haben sich bereits über 200 Interessenten gemeldet, die sich auf dem Bonner Deutschlandfest präsentieren wollen", erklärte der OB.

Auf den Meilen sind sowohl Bundesorgane und Bundesländer, NRW-Ministerien, internationale Organisationen sowie wissenschaftliche Einrichtungen und Kulturhäuser, als auch Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutzorganisationen vertreten. Auf dem Münsterplatz und dem Friedensplatz wird "das Beste aus Nordrhein-Westfalen und Bonn" zu sehen sein.

OB dankt Unterstützern und wirbt um Verständnis bei Bürgern
Der Oberbürgermeister bedankte sich zudem bei den Unterstützern aus allen Bereichen wie Handel, Wirtschaft, Kultur: "Unter den Mitwirkenden ist eine große Solidarität zu spüren. Sie alle tragen maßgeblich zum Erfolg dieser Feiern bei", so Nimptsch. Er wies gleichzeitig auf die Bedeutung dieses Events für Bonn hin, denn zuletzt waren bei den Friedensdemonstrationen Anfang der achtziger Jahre mehr Menschen in der Stadt, als Bonn Einwohner hat. "Ein solcher Event bedeutet natürlich auch Einschränkungen für den Verkehr und für Anlieger. Hier werbe ich um das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger. Ohne die Sperrung der Adenauerallee beispielsweise könnten wir keine große Festparade durch die Innenstadt führen und dort Platz für zahlreiche Zelte für die Präsentation der Bundesländer zur Verfügung stellen", erklärte der OB.

Weitere Meldungen:

Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“ zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

Ostern 2019

Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG – 16.04.19

Eindrücke von der Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

GA Artikel „Lächelnder Ludwig kommt gut an“

Lesen Sie hier den Artikel des General-Anzeigers zur Pressekonferenz der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“.   Quelle: General-Anzeiger 17.04.2019

Pressemitteilung Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Kunstinstallation „Ode an die Freude“, der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“