AKTUELLES

Der Fremde feierte Premiere

24. Februar 2010

Mit dem Stück "Der Fremde" von Albert Camus fand am Donnerstag, 4. März 2010 um 20 Uhr die letzte Premiere des Euro Theater Central in der aktuellen Spielzeit statt. Inszeniert wird Werner Düggelins und Ralf Fiedlers Theaterfassung von Jan Steinbach.
Der Fremde ist die Geschichte des kleinen Büroangestellten Mersault. Nach dem Tod seiner Mutter, der ihm nicht sonderlich nahe geht, nimmt er sich ein paar Tage frei. Er beginnt eine Liebesbeziehung mit einer früheren Arbeitskollegin, tut einem Nachbarn einen Gefallen und wird als Gegenleistung zu einem kleinen Strandurlaub eingeladen. Dort werden er und sein Nachbar von einigen Arabern angegriffen. Mersault kann Schlimmeres verhindern, indem er die Waffe seines Nachbarn an sich nimmt. Später trifft er allein auf einen der Araber und erschießt ihn. Im anschließenden Mordprozeß wird ihm sein Verhalten in den Tagen nach dem Tod seiner Mutter zum Verhängnis. Seine Beteuerung, der Mord sei unbeabsichtigt geschehen bleibt ungehört.
Weitere Aufführungen im März finden an folgenden Terminen statt:

  • Samstag, 20. März, 20 Uhr
  • Sonntag, 21. März, 18 Uhr

Karten können in der Ticketzentrale im Kaufhof, telefonisch unter 0228 / 65 29 51 oder per Email reserviert werden. Weitere Informationen hält die Seite des Theaters bereit.

Weitere Meldungen:

Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“ zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

Ostern 2019

Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG – 16.04.19

Eindrücke von der Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

GA Artikel „Lächelnder Ludwig kommt gut an“

Lesen Sie hier den Artikel des General-Anzeigers zur Pressekonferenz der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“.   Quelle: General-Anzeiger 17.04.2019

Pressemitteilung Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Kunstinstallation „Ode an die Freude“, der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“