AKTUELLES

4. Öffentliches Forum Masterplan Innere Stadt Bonn

23. November 2011

Masterplan auf der Zielgeraden: Letztes öffentliches Forum im Münster-Carré

Die Erarbeitung des Masterplans Innere Stadt Bonn geht nun in die Endphase. Konkrete Planungsvorschläge, aber auch Strategien und verbindliche Handlungsprioritäten für die Stadtentwicklung der nächsten zehn bis 15 Jahre benennt der Masterplan Innere Stadt Bonn. Am Donnerstag, 1. Dezember, findet von 17 bis 20 Uhr das 4. und damit vorerst letzte öffentliche Forum zum Masterplan Innere Stadt Bonn statt. Veranstaltungsort ist das Münster-Carré, Gangolfstraße 14. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch wird das Forum mit einem Grußwort eröffnen. Professor Kunibert Wachten vom Büro Scheuvens + Wachten, das von der Stadt Bonn mit der Erarbeitung beauftragt wurde, wird das Planwerk Masterplan Innere Stadt vorstellen. Die Veranstaltung wird moderiert vom Stadtplanungsexperten Professor Klaus Selle.

Der Prozess zur Erarbeitung des Masterplans Innere Stadt wurde im Herbst 2010 gestartet. Daran waren insgesamt rund 240 Personen aus Politik, Verwaltung und der Bürgerschaft beteiligt. Auf der eigens eingerichteten Internetseite sind alle Präsentationen, Pläne, Diskussionsbeiträge und Verwaltungsvorlagen, die seit Start des Verfahrens Ende 2010 erarbeitet wurden, öffentlich zugänglich.

Weitere Meldungen:

Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Eröffnung der Kunstinstallation „Ode an die Freude“ zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

Ostern 2019

Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG – 16.04.19

Eindrücke von der Pressekonferenz zur Bürgeraktion UNSER LUDWIG.

GA Artikel „Lächelnder Ludwig kommt gut an“

Lesen Sie hier den Artikel des General-Anzeigers zur Pressekonferenz der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“.   Quelle: General-Anzeiger 17.04.2019

Pressemitteilung Kunstinstallation „Ode an die Freude“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zur Kunstinstallation „Ode an die Freude“, der Bürgeraktion „UNSER LUDWIG“